Porträtkunst


Porträtkunst
f
портретный жанр
Syn:

Deutsch-russische wörterbuch der kunst. 2013.

Смотреть что такое "Porträtkunst" в других словарях:

  • Porträtkunst — ◆ Por|trät|kunst 〈[ trɛ: ] od. [ tre:] f. 7u; unz.〉 = Bildniskunst ◆ Die Buchstabenfolge por|tr... kann in Fremdwörtern auch port|r... getrennt werden. * * * Por|trät|kunst, die: Kunst des Porträtierens …   Universal-Lexikon

  • Porträtkunst im alten Griechenland —   Viele Statuen der archaischen Epoche stellten Bildnisse bestimmter Personen dar. Sei es, dass man das Andenken an einen Verstorbenen in einem Bild wach hielt, sei es, dass ein erfolgreicher Bürger den Dank an die Götter in einer stolzen… …   Universal-Lexikon

  • Porträt — Por|trät [pɔr trɛ:], das; s, s: a) künstlerische Darstellung eines Menschen, meist nur Kopf und Brust: ein Porträt von jmdm. anfertigen, machen, zeichnen. Syn.: ↑ Bildnis. Zus.: Doppelporträt, Selbstporträt. b) [literarische] Beschreibung einer… …   Universal-Lexikon

  • Porträt — (franz. portrait, Bildnis, griech. eikon), Abbildung eines Menschen, entweder in einem plastischen Werk (Porträtstatue, Büste, Relief) oder in einem Gemälde. Je nach der Größe des Bildes unterscheidet man in der Malerei Kopfstück, Brustbild,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Höhlenmalereien und Miniaturen in Indien —   Die Malerei in ihren verschiedenen Ausprägungen gehörte zu allen Zeiten zum indischen Kunstschaffen. Ihre frühesten Zeugnisse sind uns in den Wandmalereien der Höhlen von Ajanta im Staat Maharashtra im nördlichen Dekhan erhalten. Die in den… …   Universal-Lexikon

  • Buchmalerei — aus dem Missale cisterciense (Wolfgang Missale) in der Stiftsbibliothek Rein/Österreich, 1493 Die Buchmalerei ist eine Kunstgattung, die sich mit der malerischen Gestaltung von Büchern und anderen Schriftwerken befasst. Der Begriff Buchmalerei… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Friedrich Tieck — auf einer Lithografie von Johann Joseph Sprick nach einer Zeichnung von Franz Krüger Christian Friedrich Tieck (* 14. August 1776 in Berlin; † 24. Mai 1851 ebenda (nach anderer Quelle am 12. Mai 1851)[1]) war ein prominenter Vertrete …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Tieck — Christian Friedrich Tieck Christian Friedrich Tieck (* 14. August 1776 in Berlin; † 24. Mai 1851 ebenda (nach anderer Quelle am 12. Mai 1851)[1]) war ein prominenter Vertreter der Berliner Bildhauerschule des 19. Jahrhunderts. Zu seinem… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Zinserling — (* 11. Juni 1926 in Erfurt; † 11. November 1993) war ein deutscher Klassischer Archäologe. Gerhard Zinserling brach die Oberschule 1944 mit Reifevermerk ab, um anschließend am Zweiten Weltkrieg teilzunehmen. Er kam in Kriegsgefangenschaft, wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Fouquet — Selbstporträt Jean Fouquets. Emaillemedaillon, ursprünglich auf dem Rahmen des Diptychons von Melun (um 1455). Jean Fouquet (* um 1420 in Tours; † zwischen 1478 und 1481) war ein französischer Buch und Tafelmaler. Er gilt als einer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Stromer — Peter d. Ä. Stromeir Peter Stromer (auch Peter Stromeir d. Ä., Peter Stromair d. Ä.; * um 1315; † 3. Dezember 1388) war ein Nürnberger Rats und Handelsherr sowie Montanunternehmer. Er entwickelte die so genannten Nürnberger Nadelwald Saaten. Dank …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.